INFORMATIONEN UND VERHALTENSREGELN FÜR DIE NOTBETREUUNG IN UNSEREN SCHULEN


Die Notbetreuung wird ab Montag, 15. Juni 2020 beendet.


Das Land NRW schreibt zur Notbetreuung: Bitte gehen Sie auch weiterhin „[…]gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.“ 

 

Sie haben Ihr Kind in der Notbetreuung angemeldet oder möchten dies tun.

Auf dieser Seite finden Sie alle notwendigen Informationen. Bitte lesen Sie diese und die hinterlegten Dateien aufmerksam durch - sollte eine Frage nicht beantwortet sein, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht an info@montessori-muenster.de.

 

Wir hoffen, dass wir als Schule damit zumindest eine kleinen Beitrag zur Entlastung in Ihren Familien sorgen können.  Bitte beachten Sie deshalb unbedingt:

Es handelt sich um eine Notbetreuung, nicht um Unterricht. Sie können Ihre Kinder also zu den Zeiten bringen und abholen, wie Sie es benötigen. Zu den Zeiten, die Sie festgelegt und uns mindestens für die Dauer einer Woche, gerne länger, mitgeteilt haben, sollen Ihre Kinder PÜNKTLICH gebracht und abgeholt werden.

  

Wenn ihr Kind im Präsenzunterricht ist und Sie benötigen die Notbetreuung vor / nach dem Unterricht ist das möglich.


WICHTIG!

Wir holen/bringen Ihr Kind zu den angegebenen Zeiten zum Eingang/Ausgang:

GRUPPE 1 - Stufe I Unterricht montags und mittwochs - Schulhofeingang

GRUPPE 2 - Stufe I Unterrichts dienstags und donnerstags - Turnhalle

GRUPPE 3 - Stufe II, III - Schulhofeingang


Download
Liste der Tätigkeitsbereiche für eine erweiterte Notbetreuung ab 23. April 2020
Tätigkeitsbereiche für eine erweiterte N
Adobe Acrobat Dokument 77.8 KB

NEU! (vgl. 16. SchulMail vom 24.4.)

Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann.

Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben.

 


ANMELDUNGEN / ÄNDERUNGEN

 

1 ) grundsätzliche Anmeldung für die Notbetreuung

Bitte benutzen Sie das oben stehende Formular. Die Bescheinigung des Arbeitgebers kann gerne nachgereicht werden.

Bitte nutzen Sie ausschließlich die Emailadresse info@montessori-muenster.de mit dem Betreff NOTBETREUUNG.

  

2) wöchentliche Mitteilung der Betreuungszeiten

Teilen Sie uns diese bitte in Form einer Wochenübersicht frühestmöglich, spätestens bis 10 Uhr Donnerstag der Vorwoche per Email mit Betreff NOTBETREUUNG an info@montessori-muenster.de mit. Sollte eine Feiertagswoche folgen (Pfingsten, Fronleichnam) kann es sein das wir Ihren Bedarf früher abfragen. In diesem Fall schicken wir eine Erinnerung an Sie raus. 

Es gibt keinen Offenen Eingang. Nötige Angaben:

Name     Wochentag     Datum     von Uhrzeit      bis Uhrzeit

 

3) kurzfristige Änderungen

Teilen Sie uns diese bitte frühestmöglich, spätestens bis 10 Uhr des Vortages per Email mit Betreff NOTBETREUUNG an info@montessori-muenster.de mit.

 

Ihre Kinder dürfen nur in die Betreuung kommen, wenn sie vollkommen gesund sind. Sollte dies nicht der Fall sein, melden Sie ihre Kinder bitte morgens telefonisch unter 0251 609 706 19 ab (gerne auch per Nachricht auf unserem Anrufbeantworter).

Download
Antrag auf Betreuung eines Kindes zur Notbetreuung
Formular_Notbetreuung_ ab_27._April.pdf
Adobe Acrobat Dokument 542.1 KB

INFORMATIONEN UND REGELN IN DER ZUR NOTBETREUUNG

 

Voraussetzungen zur Teilnahme 

 

Sie benötigen eine Unabkömmlichkeitsbescheinigung Ihres Arbeitgebers. Die Liste der Tätigkeitsbereiche finden Sie oben auf dieser Seite. Das Land NRW schreibt hierzu: Bitte gehen Sie auch weiterhin „[…]gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.“ 

 

 

Rund um die Einrichtung der Notbetreuung

Grundsätzliche Fragen zur Notbetreuung werden auf der Seite des Schulministeriums beantwortet (auch in verschiedenen Sprachen).

(https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html)

 

Verantwortung der Notbetreuung an unserer Grund- und Gesamtschule

Emely Poddey und Michael Wenker-Gierschner

 

Telefonische Erreichbarkeit der Betreuung tagsüber

0251 609 706 19

 

Zeiten

montags bis donnerstags 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr täglich

freitags bis 15.30 Uhr

 

Bitte geben Sie die benötigten Betreuungszeiten verbindlich an und halten Sie diese ein. Es gibt keinen offenen Eingang.

Eine Notbetreuung an Feiertagen, Wochenenden und beweglichen Ferientagen findet NICHT statt.

 

Räumlichkeiten                                

Die Gruppen werden in getrennten Räumen betreut, derzeit im Schulgebäude und in der Turnhalle.

Ein- und Ausgang: über den Schulhof bzw. direkt an der Turnhalle.

  

Betreute Kinder (aus der 10. Schulmail des Ministeriums)

Die betreuten Kinder sollten keine Symptome einer Atemwegs-Infektion aufweisen und zudem im häuslich-familiären Umfeld keine Infektionen haben (z.B. Magen-Darm-Infektionen). Kinder sollten auf Symptome täglich überprüft werden und ggf. nach Hause geschickt werden. Die Kinder sollten zudem – wenn nicht bereits mit ihnen durch Elternhaus oder Schule eingeübt – die wichtigsten Hygieneregeln kennen (z.B. Hustenetikette, richtiges Händewaschen und Naseputzen). Auch mit der Toilettenhygiene sollten die Kinder vertraut sein.

 

Krankheit

Ihre Kinder dürfen also nur in die Betreuung kommen, wenn sie vollkommen gesund sind. Sollte dies nicht der Fall sein, melden Sie Ihre Kinder bitte morgens vor Betreuungsbeginn telefonisch unter 0251 609 706 19 ab (gerne auch schon vor den Sekretariatszeiten per Nachricht auf dem Anrufbeantworter).

 

Verpflegung

Es gibt ein tägliches Mittagessen. Beim Essen wird für ausreichend Abstand an den Tischen gesorgt. Das Essen wird ausgegeben.

 

 

Download
Regeln Notbetreuung ab 5. Mai
So verhalten wir uns in der Notbetreuung
Adobe Acrobat Dokument 419.7 KB