2003 bis 2017 - von einem Balkontreffen an der Mondstraße
bis zur Montessori-Schule an der Soester Straße 13


Seit mehr als 10 Jahren ist unsere Montessori-Schule eine Schule für alle Schülerinnen und Schüler, egal wie viel Zeit sie zum Lernen brauchen oder welche Unterstützung, Förderung oder Herausforderung sie benötigen. Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Altersstufen lernen in einer Klasse zusammen.

Wir verteilen unsere Schülerinnen und Schüler nach der Grundschule nicht auf verschiedene Schulformen. Sie dürfen in unserer Gesamtschule gemeinsam weiterlernen und -leben. Es ist so schön, zu sehen, wie selbstverständlich die Unterschiedlichkeit für unsere Schülerinnen und Schüler ist. Anders zu sein, ist bei uns wirklich „normal“. Aber was ist das eigentlich: Anders sein? Jeder ist so, wie er ist. Ganz normal anders eben. Und das bereichert unseren Schultag sehr.

 

Und so ist das alles passiert....

2003

8. August | Auf einem Balkon an der Mondstraße in Münster entscheiden zwei Lehrerinnen und eine Erzieherin, dass sie sich für die Gründung einer Montessori-Schule in Münster in privater Trägerschaft einsetzen. Hierfür suchen sie Mitstreiter im Familien- und Freundeskreis.

 

4. September | Erstes Treffen der Gründungsinitiative im Montessorizentrum der Uni Münster am Bispinghof mit zehn Personen. Wir treffen uns an jedem 1. Dienstag im Monat.

 

21. Oktober | Das Ziel ist formuliert: „Wir werden für das Schuljahr 2005/2006 eine Grundschule zur individuellen Förderung aller Kinder - sowohl Kinder mit Behinderungen als auch solcher mit besonderen Begabungen – und Ganztagszweig gründen, in der schulisches Lernen nach moderner Auffassung  der Montessori-Pädagogik mit offenen Unterrichtsformen wie Freiarbeit, Werkstattunterricht und Projekten realisiert wird.“ Wir geben uns zwei Jahre Zeit.

 

November | Wie gründet man eigentlich eine Schule? Wir bekommen Besuch von Anne Kastner von der Montessori-Schule in Borken. Ab jetzt tauschen wir uns mit anderen Schulgründungen in NRW aus.

2004

März | Ab jetzt treffen wir uns alle zwei Wochen und arbeiten in Kleingruppen zu folgenden Themen: Finanzen & Sponsoring, Vereins- & Schulrecht, Öffentlichkeitsarbeit, Schulkonzept, Kooperationen, Räume und Schulgenehmigung.

 

9. Juni | Gründungssitzung des Trägervereins – zum ersten Mal berichtet die Zeitung über unser Gründungsvorhaben.

 

Juli | Erstmals nehmen wir Kontakt zur Bezirksregierung Münster auf – sie muss die Öffnung unserer Schule genehmigen. 

2005

April | Eine Designstudentin aus Münster entwickelt unser Logo – danke!

 

Wir verschicken zum ersten Mal einen Newsletter.

 

Mai | Vortrag #1: „Alltag in einer Montessori-Schule“ - Ab jetzt informieren wir die interessierte Öffentlichkeit über unser Gründungsvorhaben im Rahmen einer Vortragsreihe. Die Resonanz ist überwältigend!

 

www.montessori-muenster.org geht online

 

Juni | Vortrag #2: Vortrag „So soll Schule sein“ – wir stellen unseren Verein und unsere

Pläne vor.

 

Wir nehmen Kontakt zur Stadt Münster und den Parteien auf. Ab jetzt führen wir immer wieder Gespräche mit der Stadtverwaltung, Politikern und potenziellen Förderern. Unter anderem besuchen wir alle Rotary-Clubs in Münster.

 

August | Wir erhalten die 1. Bewerbung eines Lehrers, der bei uns arbeiten möchte.

 

September | Vortrag #3: „Begabtenförderung in der Montessori-Pädagogik“

 

Wo wird unsere Schule sein? Ab nun besichtigen wir mögliche Immobilien: eine Wohnung in der Breiten Gasse, ein Unternehmen am Pötterhoek, eine Kirche, eine ehemalige KITA in der Katharinenstraße und einen Kindergarten am Duesbergweg. Die Stadt prüft, ob wir in ein Schulgebäude ziehen können und wir sprechen mit dem Bistum und dem Orden der Guten Hirten. Über eine Immobilienmaklerin entdecken wir schließlich das Aschendorff-Verlagshaus!

 

Oktober | Gründung der Fördergemeinschaft Montessori-Schule Münster e.V.

 

November| Start des Aufnahmeverfahrens für das Schuljahr 2006/2007 – in der überfüllten Turnhalle des Integrativen Montessori-Kindergartens am Pötterhoek informieren wir interessierte Eltern zum Stand der Dinge.

 

Wir erhalten unsere erste Spende! Danke!

 

Dezember | Wir reichen die Unterlagen zur Schulgenehmigung bei der Bezirksregierung Münster ein. Wir betreten gemeinsam mit der Bezirksregierung Neuland, denn Schulgründung ist die erste im Regierungsbezirk Münster seit mehr als 15 Jahren.

2006

Januar | In einer Sitzung des Schulausschusses der Stadt Münster stellen wir die Planungen zur Eröffnung der Montessori-Schule Münster vor – wir möchten die Schullandschaft in Münster bereichern!

 

Februar | Vortrag #4: „Ganztagsschule“

 

März | Vortrag #4: „Integration“

  

April | Endlich! Wir lernen unsere zukünftigen Schülerinnen und Schüler kennen – im Montessori-Kindergarten findet das erste Anmeldeverfahren statt. Mehr als 50 Kinder sind angemeldet, ohne dass ihre Eltern wissen, wo die Schule sein wird und wer dort unterrichten wird.

  

Mai | Die Bezirksregierung stimmt zu! Wir dürfen in die Räumlichkeiten im Aschendorff-Verlagshaus einziehen.

  

April | Das Schulministerium in Düsseldorf genehmigt unser Pädagogisches Konzept! 

 

Mai | Wir unterzeichnen den Mietvertrag mit Dr. Benedikt Hüffer und Dr. Eduard Hüffer.

 

6. Juni | Wir informieren die Eltern über unseren Schulstandort!

 

Die Nachfrage wird größer - 100 Kinder für das Schuljahr 2006/07 sind angemeldet, und bereits 40 für das Schuljahr 2007/08! 

 

18. Juni | Kennenlernnachmittag im Montessori-Kindergarten

 

26. Juni | Die Eltern kommen zum Unterzeichnen der Schulverträge in die Blechtrommel. 

 

27. Juni | Vertragsunterschrift mit unserer ersten Lehrerin in der Krone an der Hammer Straße.

  

Juli | Die Umbauarbeiten an der Soester Straße 13 schreiten voran: Büroräume verwandeln sich in Klassenräume! 

 

Wir gewinnen die Sparkasse Münsterland Ost als einen wichtigen Partner – sie übernimmt die Bürgschaft für unsere Schule! 

 

26. Juli | Die endgültige Genehmigung der Montessori-Schule Münster als staatlich anerkannte Ersatzschule (Grundschule) durch die Bezirksregierung Münster liegt im Briefkasten! 

 

7. August | Wir bekommen Möbel: Eine Gruppe von Eltern fährt durch das Münsterland und holt gespendete Möbel von Schulen ab. 

 

Die Schule ist im Erdgeschoss des Verlagshauses, zum Bremer Platz hin. Es gibt zwei Klassenräume, Nebenräume, einen Essraum und ein Lehrer-/Bürozimmer. Die Garderobe, die Küche und der Eingang werden in den nächsten Monaten fertiggestellt.

  

9. August | Eröffnung der Montessori-Schule Münster und Aufnahme des Schulbetriebs unserer Grundschule mit 36 Kindern in zwei altersgemischten Klassen, bis 2014 wird es nun jedes Jahr eine Klasse mehr geben, ab 2009 in der Gesamtschule.

 

10. August | Wir begrüßen unsere allerersten Erstklässler!

 

Unsere Schule erhält eine großzügige Anschubfinanzierung der Software AG Stiftung. Weitere Unterstützung folgt im Laufe des Schulausbaus – danke!

 

17. November | Offizielle Einweihung und Tag der offenen Tür 

2007

22. Januar | Ab jetzt kocht CousCous in unserer Schule! 

 

Wir stellen unsere erste Schulbegleiterin ein. Inzwischen besucht ihr Kind unsere Schule!

  

15. Februar | Wir feiern zum ersten Mal Karneval!

 

Montags ist Teamtag – und jeden Montag bekommen wir einen Kuchen von den Eltern – das ist toll!

  

April | Wir wollen wachsen! Der Arbeitskreis „weiterführende Schule“ beginnt mit der Arbeit.

 

30. August | Wir schreiben zum ersten Mal einen „Läusebrief“.

 

9. November | Wir feiern zum ersten Mal St. Martin. 

 

17. November | Wir veranstalten den 1. Licht-Bazar! Ab jetzt wird der Bazar alle zwei Jahre stattfinden. 

2008

20. Februar | Wir erleben den ersten „echten“ Feueralarm, weil es in einem Nachbargebäude brennt. Die Evakuierung klappt gut! 

 

März | Zum ersten Mal begrüßen wir den Frühling im Hörsterpark.

 

20. Juni | Wir verabschieden unsere ersten Viertklässler.

  

Die Elisabethkirche soll entweiht werden. Wir werden gefragt, was wir denn wohl mit der Kirche machen würden?!

 

November | Fertigstellung des pädagogischen Konzepts für die weiterführende Schule und Einreichung des Antrags für die Genehmigung der Montessori-Gesamtschule Münster

 

Wir bekommen unsere erste Referendarin in der Grundschule.

2009

Februar | 1. Informationsabend zur geplanten Gesamtschule mit einem Vortrag zum Thema „Individuelles Lernen in der Sekundarstufe – Einblicke in den Alltag einer Montessori-Gesamtschule“

 

Wir stellen dem Aschendorff-Verlag vor, wie wir im Verlagshaus wachsen könnten – und freuen uns, dass wir auch für die Zukunft einen verlässlichen Partner gefunden haben. 

 

Anmeldezahlen für die weiterführende Schule: ca. 50

  

25. April | Die erste Elternparty findet statt – sie entwickelt sich zur Eltern-Team-Party mit hervorragender Musik, guten Gesprächen und entwickelt sich zum Greenfloor-Dancing.

 

Juni | Kurz vor den Sommerferien ist die Genehmigung der Gesamtschule plötzlich fraglich. Nach sechs langen Wochen erhalten wir am 24.7. endlich die Genehmigung der weiterführenden Montessori-Schule Münster, Gesamtschule der Sekundarstufe I - jedoch mit Auflagen. Entgegen unseren Planungen soll die Schule z.B. zweizügig ausgebaut

werden. Wir klagen gegen die Auflagen. 

 

17. August | Eröffnung der Gesamtschule mit 25 Schülern im 5. Jahrgang.

Die Grundschule ist mit vier Jahrgängen und etwa 100 Schülern „fertig“!

 

Seit einigen Monaten wurden Flächen im 1. Obergeschoss für uns umgebaut – wir haben mehr Lernbereiche und Platz für Fachräume, und der „Blaue Saal“ gehört nun zur Schule. 

 

November | Wir nehmen erstmals am FörderForderProjekt des icbf teil.

  

„Montessori – wird unsere Schule genannt“ - wir haben ein Schullied!  

2010

März | Zum ersten Mal öffnet eine Fahrradwerkstatt an den Elternsprechtagen.

  

April | Filmabend „Treibhäuser der Zukunft“

  

Juni | Es gibt erstmals Pullover und T-Shirts mit unserem Montessori-Logo.

  

30. Juli | Zum ersten Mal: Hitzefrei!

  

August | Wir haben nun ein 6. Schuljahr und bieten Französisch als zweite Fremdsprache an.

 

September | Gemeinsam mit dem Heinrich-Piepmeyer-Haus nehmen unsere Klassen 1 bis 3 am Zirkusprojekt „Zirkus Piep“ teil.

  

Wie in den Vorjahren startet nach den Herbstferien unser AG-Angebot – inzwischen

gibt es 14 unterschiedliche AGs, gestartet sind wir 2007 mit drei Angeboten.

  

Oktober | Wir setzen uns weiterhin dafür ein, unsere Grund- und Gesamtschule einzügig

betreiben zu dürfen. 

2011

11. März | Der Rückhalt der Bezirksregierung und der Stadt bzgl. unseres geplanten

Wachstums ist wichtig – wir laden zu einem offiziellen Termin in unsere

Schule ein.

  

Der Ganztag in der Gesamtschule ist genehmigt und wird refinanziert.

  

Juli | Was denken die Eltern an unserer Schule? Wir führen eine Elternumfrage durch.

„Die Ergebnisse der Befragung zeigen Ihre Zufriedenheit mit der Schule und die Zustimmung in die Umsetzung der bisherigen Konzepte.“

  

Unsere Schulzeitung GIRAFFE erscheint zum ersten Mal.

 

August | Ab jetzt fährt unser 7. Jahrgang einmal in der Woche zum Emshof. 

2012

April | Wir veranstalten den 1. Sponsorenlauf um Preußenstadion. Ab nun laufen wir alle zwei Jahre für unsere Schule und ein gemeinnütziges Projekt. 

 

Wir erarbeiten ein Arbeitszeitkonzept für unser Lehrerteam.

  

Das Erdgeschoss wird aufwändig umgebaut: wir bekommen eine neue Versorgungsküche! 

 

August | Als 3. Fremdsprache wird nun Spanisch ab Klasse 8 angeboten.

 

Das 2. Obergeschoss wird für uns umgebaut – hier entstehen Klassenräume mit Nebenräumen, FreieZeit Bereiche, ein Lehrerarbeitszimmer und die Fachbereiche Naturwissenschaften und Kunst. 

 

November | Zum 1. Mal findet alle zwei Jahre ein Flohmarkt in unserer Schule statt. 

2013

April | Wir bleiben einzügig!

 

Juni | INKLUSION - wir denken, träumen, wünschen - "Eine Schule für alle" – Die Montessori-Schule Münster auf dem Weg zur Inklusion - das Pädagogische Team, Schüler- und Elternvertreter, Vertreter des Schulträgers und der Fördergemeinschaft, unser Hausmeister und unsere Sekretärinnen diskutieren einen Morgen zum Thema Inklusion.

 

18. September | Wir erhalten den Schulentwicklungspreis GUTE GESUNDE SCHULE der Unfallkasse NRW. Die Jury begründet ihre Entscheidung, unsere Schule auszuzeichnen, mit der „ausgeprägten Orientierung am Wohlergehen der Kinder in der pädagogischen Konzeption“ sowie der „herausragenden Umsetzung der individuellen Förderung.“ 

2014

Januar | Ab jetzt wird aufwändig umgebaut – Im Erdgeschoss werden der Klassentrakt und der Verwaltungsbereich neu gestaltet, wir bekommen einen großen Schuleingang und im 3. OG weitere Klassenräume, ein Selbstlernzentrum, Fremdsprachen- und Therapieräume. 

 

Wir bilden unsere erste Referendarin in der Gesamtschule aus. 

 

Juli | Endlich! Wir erhalten den Schlüssel für unsere eigene Turnhalle, die in der umgebauten Elisabethkirche entstanden ist.

  

August | In der Gesamtschule haben wir nun sechs Klassen und etwa 160 Schülerinnen und Schüler – damit haben wir unseren Endausbau erreicht. Geschafft!

  

Es ist offiziell: Wir müssen bis zum 9. Jahrgang keine Ziffernnoten geben! 

2015

Juli | Wir verabschieden unseren 1. Abschlussjahrgang nach dem 10. Schuljahr! Unsere Schülerinnen und Schüler haben erfolgreich an den Zentralen Abschlussprüfungen teilgenommen. Die Ergebnisse sind im Vergleich zu anderen Schulen überdurchschnittlich. Das wird auch in den Folgejahren so bleiben. 

2016

26. Juli | Wir sind 10!

  

August | Wir nehmen geflüchtete Schülerinnen und Schüler auf. 

 

Bereits seit 2006 öffnen wir unsere Schule für Hospitanten – Pädagogen, Studierende,

Schüler. Inzwischen besuchen uns mehr als 400 Personen pro Jahr und sind begeistert von der ruhigen Atmosphäre!

 

Dezember |  Zu unserer seit 2006 jährlich stattfindenden Weihnachtsfeier werden inzwischen mehr als 80 Lehrer, Schulbegleiter, Therapeuten, FreieZeit Mitarbeiter eingeladen. Wir sind groß!  

2017

April | Im Jubiläumsjahr gibt es zum ersten Mal eine schulübergreifende Projektwoche für alle Jahrgänge! 

 

Juli | Zwei Jahre nach der Verabschiedung des ersten Abschlussjahrganges beginnen die Überlegungen zu einer möglichen Weiterentwicklung der Montessori-Schule Münster.