Unsere Grundschule

Die Vermittlung und Förderung von Lernkompetenzen steht an der Montessori-Grundschule Münster im Vordergrund. Durch das eigenständige und selbstverantwortliche Lernen vor allem in der Freiarbeit wird die Fähigkeit gefördert, das eigene Lernen bewusst und zielgerichtet zu gestalten.

 

Grundvoraussetzung ist, den Kindern Vertrauen entgegen zu bringen, damit sie ihre Persönlichkeit entwickeln und ihren eigenen Weg gehen können.

Dabei wird auch das Lernen selbst zum Thema gemacht, so dass die Schülerinnen und Schüler Verständnis für ihre Lernwege entwickeln und diese reflektieren können. Sie lernen so „Erfolg versprechende Methoden anzuwenden, sie zu erwerben und wenden Lernstrategien problemlösend an, sie erkennen den Sinn von Umwegen und lernen aus Fehlern.“ (RICHTLINIEN NRW S.17).

 

Die Montessori-Schule Münster sieht die aktuell gültigen Richtlinien und Lehrpläne für das Land NRW als verbindlich an. Das spezifische Profil der Schule zeichnet sich nicht durch Abweichung vom Lehrplan, sondern viel mehr durch die Art und Weise der Lehrinhaltsvermittlung aus.

Vermittlung und Förderung von Lernkompetenzen

 

Soziale Kompetenz

Um lernen zu können, bedarf es eines Zusammenlebens, das durch gegenseitige Achtung und dem Verständnis füreinander geprägt ist. Deshalb wird an der Montessori-Schule Münster den Beziehungen zwischen Kindern untereinander sowie zwischen Kindern und Erwachsenen besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Während des gesamten Schulalltags ergeben sich Situationen und Möglichkeiten, in denen die sozialen Fähigkeiten eines jeden Kindes gestärkt werden. Im Einzelnen können dies sein: Rücksicht nehmen und erfahren, Kritik üben und annehmen, an der Freude, am Erfolg und an den Sorgen und Ängsten anderer teilhaben, selbst Anteilnahme erfahren, gemeinsam Lösungsmöglichkeiten bei Konflikten suchen, Verantwortungsbewusstsein entwickeln, Teamfähigkeit erfahren.

 

Insbesondere die Lernformen der Montessori-Schule Münster fördern die Entwicklung sozialer Kompetenz. Die Montessori-Schule Münster möchte die Persönlichkeit jedes Kindes im Miteinander stärken. Dies bedeutet, Regeln und Grenzen zu respektieren, die für die Gemeinschaft und das Wohlbefinden jedes Einzelnen wichtig sind. So können die Kinder ihre Bedürfnisse in den Regeln wieder finden und ich am Prozess der Entwicklung von Regeln beteiligen.

 

Individuelle Förderung

Eine zielgerechte Umsetzung der Erkenntnisse Montessoris erfordert eine größtmögliche Individualisierung des Lernprozesses. Indem das Kind die Möglichkeit erhält, Lerninhalt und Lerntempo selbst zu bestimmen, kann es die Kraft der sensiblen Phasen optimal nutzen. Dabei wird eine Über- oder Unterforderung vermieden. Das Kind lernt auf seinem individuellen Niveau. Dadurch wird sichergestellt, dass die intrinsische Motivation erhalten bleibt.

 

 

Download
Pädagogisches Konzept der Primarstufe
Schulkonzept Primarstufe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 425.3 KB